Pilgerreise, 3 neue Kräfte für den Alltag

Stefan Höne

Auf dem Bergischen Jacobsweg von Wuppertal, Beyenburg nach köln

3 neue Kräfte für den Alltag  ...für Frauen und Männer, die Ihre seelischen Widerstandskräfte stärken möchten durch Akzeptanz, Humor und Lösungsorientierung.

 

Auf dem Bergischen Jakobsweg

Der in Nordrhein Westfalen liegende Jakobsweg von Wuppertal - Beyenburg nach Köln ist der erste Teil eines Wegenetzes bis zur belgischen Grenze bei Aachen. Im Bergischen Land, einem der abwechslungsreichsten Mittelgebirgslandschaften Deutschlands, ist dieser Jakobsweg durch seine sanften Hügel und romantischen Täler ganz besonders zum Wandern und für Kurzreisen geeignet. Die Wege sind abwechslungsreich und die bäuerlich geprägte Natur wandelt sich zu einem Uferweg entlang des Rheins zur Stadt Köln mit ihrem gotischen Dom.

Diese Reise bieten wir für Frauen und Männer an, die ihre seelischen Widerstandskräfte durch die Themen Akzeptanz, Humor und Lösungsorientiertheit stärken möchten.

Unser Wochenende

Drei Tage Aussteigen aus Deinem Alltag. Unterwegs sein, mit leichtem Gepäck. Dich erwarten neue Orte, Wege, Einsichten und Erfahrungen. Stefan Höne, Pilgerbegleiter, Berater und Supervisor i.A., leitet Dich bei ganz individuell für diese Reise ausgewählten Aktionen an. Du benötigst nur einen Rucksack, ein Paar Wanderschuhe und warme Kleidung.

Tagesablauf:

1. Tag)  Von der Klosterkirche in Alt Beyenburg, Stadtteil von Wuppertal, geht es die Stufen hinab in den schönen Ort mit alten Fachwerkhäusern. Nach der ersten Wupperüberquerung findest Du eine wunderbare kleine Kapelle, die zum kurzen Innehalten einlädt. Entlang der aufgestauten Wupper wanderst Du bald durch Wälder und über Wiesen Richtung Remscheid Lennep. Die im mittelalterlichen Grundriss erhaltene, kleine und verwinkelte Altstadt, ist der perfekte Rahmen für unsere Mittagsrast. Anschließend pilgern wir stadtauswärts einige hundert Meter auf der Kölner Straße, um bald wieder in die Natur einzutauchen. Über die Staumauer der Eschbachtalsperre folgen wir den Pilgerzeichen nach Wermelskirchen. Unser Quartier ist das Hotel Eich in Wermelskirchen.

Besonders Sehenswert: Ortskern Beyenburg, Altstadt Lennep, Eschbachtalsperre

2. Tag) Der Weg führt hinab in das idyllische Eifgenbachtal, vorbei an ehemaligen Mühlen, die zum Teil als Gaststätten genutzt werden. Hier zeigt uns die Jakobus Muschel den Weg bis zum ehemaligen Zisterzienserkloster in Altenberg. Diese wunderbare Etappe lädt zum Innehalten ein.

Besonders sehenswert: Das Eifgenbachtal zwischen Wermelskirchen und Altenberg, der Bergische Dom, die Strahlenkranz-Madonna von 1530.

3. Tag) Altenberg ist der Ausgangspunkt des letzten Pilgertages. Wir kommen bald nach Odenthal, wo noch bis ins 17. Jahrhundert sogenannte Hexen verbrannt wurden. In Bergisch Gladbach - Schildgen besuchen wir den orientalisch anmutenden Sakralbau (Gottfried Böhm) der Herz Jesu Kirche. Im Kölner Stadtgebiet angekommen, durchqueren wir den Dünnwald im gleichnamigen Stadtteil und genießen die Ambivalenz zwischen turbulentem Stadtleben und der Stille im Stadtwald. Die Hohenzollernbrücke leitet das Ende Deiner Pilgerreise ein und wir haben nun noch etwas Zeit, den Kölner Dom oder auch die sehr schöne Groß St. Martin Kirche zu besuchen. Dort können wir das Ende unserer Reise feiern.

Besonders sehenswert: Der Hexenkessel in Odenthal, Hohenzollern Rheinbrücke Köln mit Dom, Groß St. Martin 

Anforderung: Die Tour hat Level 1- 2, meist fester Wald oder Feldwege und Teerboden, Distanz: 1.-2.-3.Tag 20.-,17-,17 Kilometer (Letzte Etappe wird verkürzt durch öffentliche Verkehrsmittel) Gehzeit: 4- 5 Stunden. Wir gehen ca. 4 Kilometer pro Stunde. Alle 60 Minuten gibt es eine Geh-Pause.

Min. max. Gruppengröße zwischen 8 und 12 Personen. Individuelle An- und Abreise. Mehrkosten einplanen

Weiter Infos: Deine Packliste für die Reise

Deine Reise im Überblick

Dauer:            16.10., 9:30 Uhr - 18.10.2019, 18:00 Uhr

Treffpunkt:     42399 Wuppertal, Beyenburg Kloster, Beyenburger Freiheit 49

Ziel:                50171 Köln, Römertor, Kardinal Höfner Platz

Unterkunft:    Zwei Nächte im Hotel Zur Eich

Etappen:         Wuppertal, Beyenburg – Wermelskirchen – Altenberg, Odenthal - Köln

 

Leistungen:         

  • Professionelle Begleitung
  • Einführung in das Pilgerleben
  • Impulse, Meditationen, Entspannungseinheiten
  • auf Wunsch - individuelles Coaching in persönlichen Lebens- und Arbeitsfragen
  • auf Wunsch - Angebote zur Abendgestaltung
  • auf Wunsch – Gepäcktransport
  • individuelle Betreuung während der gesamten Reise

 

Homepage der Veranstaltung: http://https://stefanhoene.de/
Veranstalter Pilgern mit Stefan Höne
Stefan Höne
Hindenburgstraße 43
51688 Wipperfürth

Telefon: 0152 319 62605
E-Mail: info@stefanhoene.de
Webseite: http://www.stefanhoene.de

Der DGSF zertifizierte systemische Berater, Supervisor & Coach i.A. Stefan Höne kennt Veränderungsprozesse, auch aus eigener Erfahrung. Vom Projektmanager zum Pilgerbegleiter begann er 2013 einen neuen Lebensweg. Er hat sich seinen beruflichen Traum erfüllt und bewegt heute seine Kunden auf inneren und äußeren Wegen.


Termin

Freitag, 16.10.2020
Weitere Termine anzeigen

Uhrzeit


Veranstaltungsort

Wuppertal – Beyenburg , Beyenburger Freiheit 49
Beyenburger Freiheit 49
42399 Wuppertal


Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Anreise nach Wuppertal Beyenburg Anreise mit dem Auto: Köln über A 4 oder A3, A46 , Ausfahrt 95a Remscheid Lennep. Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Köln Hbf mit der Regionalbahn und alle 30 Minuten mit dem Bus 626 nach Beyenburg Mitte, Wuppertal.

Preise

Preis für Deine begleitete Pilgerreise

Der Preis gilt für die komplette Reise pro Person

379,- €  (inkl. DZ+ Früh., EZz  49,-€)

359,-€ bei Anmeldung bis zum 13.09.2020

Bring Deine Freundin oder Freund mit und Du bekommst für jede Person 10 % Rabatt auf Deinen Reisepreis.


Karte und Anfahrt


Anfahrt: Routenplaner aufrufen