Sommerferienprogramm: Öffentliche Kinderführungen auf dem Museumsgelände

Alte Dombach  (C) LVR Freilichtmuseum

Kindheit in der Alten Dombach um 1850

Die Papiermacherkinder Gertrud und Johann Berg wohnten und arbeiteten in der Papiermühle. Beim Gang über das Museumsgelände erfahren Mädchen und Jungen, wie sie lebten und welche Arbeiten sie in der Mühle verrichteten

Hier gibt es einiges zu entdecken: Im ehemaligen Arbeiterwohnhaus lebten vier Familien mit ihren Kindern auf engem Raum. Das Stallgebäude mit den vielen Türen diente der Kleintierhaltung, die Gärten sicherten die Ernährung und der Teich sorgte für ausreichend Wasser zur Papierherstellung. Auf dem Gelände begegnen wir den ehemaligen Bewohner*innen: der Fabrikant stolziert vor dem Eingang, ein Mädchen holt Wasser, eine Frau arbeitet im Gemüsegarten und sogar die Ziege weidet vor dem Stall. An den einzelnen Gebäudeteilen lässt sich aber auch noch mehr ablesen: das Wasserrad trieb das Stampfwerk an und die zahlreichen Lamellenfenster unterm Dach zeigen, dass dort Papier getrocknet wurde.

Eine Registrierung der Teilnehmenden ist verpflichtend. Kulturinfo rheinland wird bei der Anmeldung ein entsprechendes Schreiben mit der Bestätigung versenden, oder man muss eine Erklärung vor Ort ausfüllen.
Bei der Führung muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Ebenso gelten die gültigen Abstandsregeln.
Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 9 begrenzt.

Termine

  • 08.07.21 13:00 - 14:00 Uhr
  • 13.07.21 13:00 - 14:00 Uhr
  • 21.07.21 13:00 - 14:00 Uhr
    weitere Termine...